Macadamia Cookies

InRezepte, Süßes
Weiterlesen

Die Lebkuchen und Plätzchen stehen schon seit September im Supermarkt. Bis vor Kurzem bin ich nur mit einem ungläubigen Kopfschütteln daran vorbei gegangen. Aber so langsam ist sie dann doch da – die Backsaison. Schon jetzt duftet es wie jedes Jahr aus den Öfen nach süßen Plätzchen, Kinder stechen Tannenbäume, Herzen und Engelchen aus, Frauen verbringen ganze Sonntage mit Mehl, Zucker und Marzipan.

Ich bin ja kein Freund von ausgefallenen Plätzchen-Kreationen, zumindest nicht, wenn dies bedeutet, stundenlang in der Küche zu stehen. Ich habe einfach die Zeit dafür nicht. Deswegen gibt es bei mir immer schnelle Rezepte, die sogar unter der Woche nach der Arbeit gelingen, für welche man nicht viele Zutaten braucht und die ein immer gern gesehenes Mitbringsel sind.


Zutaten für ca. 24 Stück

100 g Butter
200 g weiße Schokolade
200 g Macadamia-Nüsse
50 g brauner Zucker
3 EL Staubzucker
2 Eier
150 g Mehl
1/2 Packung Backpulver


Den Backofen dürft ihr schonmal auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze langsam schmelzen.
Die weiße Schokolade und die Macadamia-Nüsse grob hacken und zusammen in eine Schüssel geben. Jeweils 2 EL aber bei Seite geben. Hackt die Nüsse am Besten per Hand, da es gerne unterschiedlich große, manchmal auch grobe, Stücke sein dürfen.

Die weiche Butter zusammen mit dem braunen Zucker und dem Staubzucker cremig rühren. Die Eier, das Mehl und das Backpulver unterheben und schaumig schlagen. Anschließend ca. 2/3 der Schoko-Nuss-Mischung unterheben.Einen gehäuften Teelöffel des Teiges auf das Backpapier setzen. Ein klein wenig der restlichen Schokolade und Nüsse auf den Klecks und diesen dadurch etwas flach drücken.

   Setzt die Kleckse nicht zu eng, sie werden im Ofen etwas zerlaufen und verdoppeln ihre Größe.

Wenn alle Kleckse gesetzt sind das Backblech in den Ofen schieben und die Cookies in 5—6 Minuten fertig backen. Sobald sie oben leicht braun werden, sofort aus dem Ofen nehmen, denn sie müssen innen noch saftig sein.Auf dem Blech mindestens 5 Minuten abkühlen lassen, damit sie euch beim Runternehmen nicht zerfallen. 

Schreibe einen Kommentar