Boeuf Bourguignon

InHerbst | 09-11, Rezepte, Winter | 12-02
Weiterlesen

Spätestens seit 2009 dem grandiosen Film über eine Foodbloggerin und eine Köchin (die Rede ist von Julie&Julia!) ist das traditionelle, französische Gericht wieder in aller Munde. Wenn man so zurückrechnet gab es zu dieser Zeit noch so gut wie keinen Foodblog und schon gar nicht in dem Ausmaß und mit der Bekanntheit wie heute. Ist ja immerhin schon 9 Jahre her.
Unseren Blog gibt es jetzt seit 5 Jahren (OMG!) und selbst das war lange nach dem Film! Und da ich Julia Child und ihre Rezepte liebe kommt heute eben eines von ihr auf den Blog! Ich habe das original-Rezept von ihr etwas abgewandelt, denn für das original steht man schon verdammt lange in der Küche. Ich mach ein super schnelles „one-pot“-Essen draus, was wirklich jedem gelingen wird!


Zutaten für 4 Portionen

150 g Speck
800 g Rindfleisch, durchwachsen
3 EL Mehl
5 Karotten
2 Knoblauchzehen
2 große Zwiebeln
Salz, Pfeffer
400 ml Rotwein
400 ml Rinderbrühe
1 EL Tomatenmark
1 Handvoll Thymian 


Den Speck und das Rindfleisch grob würfeln und in eine ofenfeste Form geben. Das Mehl über das Fleisch geben und mit den Händen gut vermengen. Karotten, Knoblauch und Zwiebeln grob würfeln und dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    Als Beilage eignen sich übrigens Spätzle oder Knödel, mit denen kann man die super Sauce aufsaugen!

Rotwein, Rinderbrühe und Tomatenmark vermischen und zur Fleisch-Gemüse-Mischung geben. Den frischen Thymian untermengen und den Deckel auf die Ofenform geben.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft, 180°C) für mindestens 2 Stunden schmoren. 

 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar