Bratapfel

InRezepte, Süßes, Winter | 12-02
Weiterlesen

Jeder kennt ihn und jetzt zur Weihnachtszeit spielt er die Hauptrolle am Advents-Kaffeetisch! Der Bratapfel. Es gibt tausend Rezepte und auch wir haben unsere Version. Etwas anders, wie man es kennt, aber ziemlich coole und extrem simpel! Wir backen die Äpfel nicht im Ganzen sondern lieben unsere Speed-Variante. Wie’s geht und welcher Trick euch einiges erleichtert zeigen wir euch heute.

    Und welche Apfelsorte eignet sich am Besten? Da der Bratapfel im Ofen seine Form behalten soll, nehmt am besten Äpfel der Sorte Boskop oder Janogold.


Zutaten für 4 Personen

2 Äpfel, z.B. Boskop
30 g Butter, kalt
5 EL Zucker
2 TL Zimt
6 EL Müsli
250 ml Orangensaft
Vanilleeis 


Die Äpfel waschen, nicht schälen (in der Schale sitzen die Vitamine!), halbieren und entkernen. JEweils eine Apfelhälfte zwischen zwei Schaschlikspieße legen und mit einem Scharfen Messer die Apfelhälfte einschneiden. Die Spieße helfen euch, dass ihr nicht ganz durchschneidet. Hierbei viele Schnitte nebeneinander setzten, damit die Apfelhälfte schön gefächert wird. Wie das ganze aussieht seht ihr hier:

In eine Ofenform den Orangensaft geben und im Backofen bei 180°C (Umluft) 10 Minuten erhitzen. Die Form aus dem Ofen nehmen und die eingeschnittenen Apfelhälften hinein geben. Die kalte Butter in dünne Scheiben schneiden und die Äpfel damit spicken (Die Butter in die Schlitze geben). Zucker, Zimt und Müsli vermischen und über die Apfelhälften verteilen.

Im Backofen für 25 Minuten backen, dann einen Deckel drauf geben und weitere 10 Minuten backen.
Mit Vanilleeis noch warm servieren! 

 

Schreibe einen Kommentar