Bärlauch Dorade

InFrühling | 03-05, Rezepte
Weiterlesen

Am liebsten esse ich einfach eine ganze Dorade aus dem Ofen mit etwas gebackenem Gemüse. Vor allem unter der Woche ein absolut empfehlenswertes Gericht: Es geht schnell, einmal alles vorbereitet und in den Ofen geschoben hat man eine Stunde Zeit für sich und es schmeckt einfach nur gut.
Am Markt haben wir am Samstag zwei Prachtexemplare von Doraden mitgebracht und bei einer Bäuerin den letzten Bärlauch der Saison ergattert. Als wir schon auf dem Heimweg waren sind wir noch über ein paar wunderbar aromatische Ochsenherz-Tomaten gestolpert und Abends wurde dann gleich alles in ein wunderbar einfaches und leichtes Sommer-Fisch-Gericht verwandelt.

   Bärlauch ist verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch, wobei die Meisten ihn ob seines kräftigen Aromas automatisch mit Knoblauch verbinden. Vor allem in Europa und Teilen Asiens wird er im Frühjahr gesammelt und zum Beispiel in Form von Pesto haltbar gemacht. Zwar ist eigentlich die ganze Pflanze essbar, genutzt werden aber vorwiegend die Blätter, oft auch mit dem Stängel.


Zutaten für 2 Personen

5 EL Olivenöl
4 (Ochsenherz-)Tomaten
2 Bund Bärlauch
1 Handvoll Walnüsse
2 Zitrone
2 Doraden, geschuppt
Salz 


Den Backofen schonmal auf 108 Grad vorheizen. Eine Ofenform herrichten und mit 3 EL Olivenöl ausstreichen. Die Ochsenherztomaten gut waschen, in grobe Würfel schneiden und in der Form verteilen. Ein paar Bärlauch-Blätter klein zupfen, untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Füllung der Dorade den restlichen Bärlauch mit 2 EL Olivenöl und einer Hand voll Walnüsse zu einer homogenen Masse pürieren. Mit dem Saft von einer Zitrone würzen und etwas ziehen lassen. Wir hatten das Glück, dass unsere Doraden extra für uns noch geschuppt und ausgenommen wurden, was mir hier einen Arbeitsschritt erspart. Die Doraden von beiden Seiten gut Salzen, mit der Bärlauch-Paste füllen, auch etwas vom Bärlauch auf den Doraden verstreichen, und auf die Tomaten legen.
Die zweite Zitrone halbieren und eine Hälfte in dünne Scheiben schneiden. Diese auf der Oberseite der Doraden und dem Bärlauch verteilen, die andere Hälfte kann man später zum Essen reichen. Den Fisch mit Alufolie abdecken und bei 180 Grad für ungefähr 40 Minuten im Ofen saftig braten. 

 

Schreibe einen Kommentar