Eierschwammerl Nudeln

InRezepte, Sommer | 06-08
Weiterlesen

Ob nun die deutsche Ausdrucksweise „Pfifferlinge“ oder die österreichischen „Eierschwammerl“ – ihr wisst bestimmt, was wir meinen. Und eben diese kleinen Pilze haben wir letztens auf dem Markt bekommen. Meine absolute Leibspeise (zumindest zu dieser Saison) sind jedes Jahr aufs Neue selbst gemachte Nudeln mit Pfifferlingen, Speck und viel Petersilie. Aber die Vegetarier unter euch müssen jetzt nicht aufhören zu lesen, denn man kann ja den Speck auch einfach weglassen. Nur wir beide mögen es dann doch gern ein bisserl herzhafter!


Zutaten für 2 Personen

300 g Tagliatelle
300 g Eierschwammerl
2 mittelgroße Zwiebeln
1 KNoblauchzehe
1 Bund frische Petersilie
2 EL Olivenöl
150 g Speck, gewürfelt
1/4 L Weißwein
1/2 Becher Obers
1 Zitrone, Saft
Salz, Pfeffer


Einen großen Topf mit Wasser und Salz zum Kochen bringen und darin eure selbst gemachten Nudeln oder gekauften Nudeln al dente kochen.
Die frischen Eierschwammerl putzen und halbieren. Hier bitte darauf achten, dass ihr sie nur vorsichtig mit einer kleine Bürste oder einem Küchenkrepp reinigt, nie unter Wasser. Warum? Wenn ihr Pilze unter dem fließenden Wasser reinigt, werden sie wässrig. Pilze bestehen aus Myzelien, was zur Folge hat, dass sie sich wie ein Schwamm vollsaugen.

Die Zwiebelchen sowie den Knoblauch und die frische Petersilie fein hacken.
In einer großen Pfanne (wir nehmen hier – nicht ganz stilecht – am liebsten unseren Wok) das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem gewürfelten Speck für ca. 2–3 Minuten anschwitzen. Anschließend den Knoblauch und die Eierschwammerl dazugeben und gut durchrühren. Nach ein bis zwei Minuten mit dem Weißwein ablöschen, die Petersilie und den Schlagobers dazugeben und alles für 5–6 Minuten leicht köcheln lassen.
Die fertige Pasta unterheben und mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Noch heiß auf die Teller geben und etwas Pfeffer frisch darüber mahlen.

Schreibe einen Kommentar