Gebackenes Rührei

InFrühstück, Rezepte, Unter 30 Minuten
Weiterlesen

Wie Ihr Euch bestimmt denken könnt, gibt es bei uns nicht nur Abends lecker Dinge zum essen. Heute zeige ich Euch mal einen Tip, wie Ihr Euer Frühstück an diesem Wochenende auf eine sehr einfache Weise zu etwas Besonderem machen könnt.
Es muss nicht immer das allzugut bekannte Frühstücksei sein. Es muss auch nicht das Standard-Rührei aus der Pfanne sein – Variation mit Speck oder Parmesan. Was haltet Ihr davon, Euer Frühstücksei im Backofen zu machen (meistens bäckt man ja eh gerade am Sonntag frische Semmeln daheim auf) und während der Backofen seine Arbeit macht könnt Ihr Euch entspannt um den Frühstückstisch kümmern? Die Idee gefällt Euch? Na dann schaut Euch mal das an.


Zutaten für 4 Personen

1/2 Zucchini
4 Scheiben Pancetta
Salz, Pfeffer
8 Cocktailtomaten
2 EL Olivenöl
1 Handvoll Basilikum
4 Eier
30 ml Milch
1 Prise Muskat
grobes Salz 


Bevor Ihr anfangt, richtet Euch bitte kleine ofenfeste Gläschen her. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Zucchini gut waschen und sehr dünne Scheiben davon abschneiden. Tipp: Einfach mit einem Sparschäler entlang der Zucchini schaben, so bekommt man hauchdünne Scheiben.
Die Gläschen mit den Zucchini-Scheiben auslegen, sodass die Enden jeweils nach oben, jedoch nicht über den Rand hinaus zeigen. Dann den Pancetta darauf legen. Etwas salzen und pfeffern und für ca. 5 Minuten im Backofen anbraten.
Währenddessen die Cocktailtomaten sehr fein hacken und in einer Schüssel mit dem Olivenöl, dem gehackten Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

Dann die Eier aufschlagen und mit der Milch, dem Muskat und einer Portion Salz verquirlen.
Die angebräunten Gläschen aus dem Ofen holen und mit der Ei-Milch-Masse bis ca. 5 mm unter den Rand auffüllen. Hinweis: die Masse wird im Ofen etwas aufgehen, deswegen nicht bis ganz oben auffüllen.
Die Gläser im Ofen für ca. 5-7 Minuten backen, sodass das Ei stock jedoch nicht austrocknet. Wenn der Frühstückstisch schön gedeckt ist die Eier aus dem Ofen holen und etwas Tomaten-Basilikum-Salat auf den Gläschen verteilen und frisch servieren. 

 

Schreibe einen Kommentar