Ströck Feierabend SOMMERFEST

InEvents, Stories
Weiterlesen

Wenn das Ströck-Team seine Türen zum Garten öffnet


Einmal im Jahr darf man ein wenig hinter die (Gemüse-)Kulissen des Ströck Feierabends schauen. Denn einmal im Jahr wird am Rande von Wien der Sommer gefeiert. Klar, dass Brot das zentrale Thema und ein Abendlanger Begleiter auf diesem Fest ist. Aber eben nicht nur. Denn was viele nicht wissen – das Team von Ströck Feierabend hat hier inmitten eines Wohngebietes in Wien eine kleine „Urban Farm“ Oase mit großem Gewächshaus, aus welchem Sie ihre Küche im 3. Wiener Bezirk versorgen.

Am Sommerfest gab es gleich mehrere Genuss-Stationen. Im Eingangsbereich (ein kleiner Hof vor dem eigentlichen Garten und Gewächshaus) wurde kurzerhand ein ziemlich cooler Brotbackofen (befeuert) aufgestellt aus dem grandiose Snacks, Bruschetta und co. gezaubert und flying Buffet mäßig rumgereicht wurde. Dazu Kühles, Sprudliges und der Empfang war perfekt. Was für uns wirklich klasse war (danke hier nochmal an die Veranstalter): wir durften unseren Emil mitnehmen. Der fand das natürlich alles mega-spannend!

Nach der ersten Stärkung und einer kleinen Begrüßung vom gesamten Team gab es eine Garten- und Gewächshausführung, bei der wir ganz schön gestaunt haben. In diesem Ausmaß war es uns nicht bewusst, welche Produkte hier angebaut und direkt im Wiener Innenstadtlokal verkocht werden.

Hinterhalb des Gewächshauses waren vier tolle, lange Tafeln aufgestellt, nebst Brot- und Getränkebar und vor einer Outdoor-Küche mit offener Feuerstelle. Zu Essen gab es ein tolles, sommerliches, saisonales Menü mit passender Wein- und Saftbegleitung. Und selbst hier im Garten war der Service perfekt, die Stimmung grandios und man wollte eigentlich nicht, dass der Abend endet. Hier kommen einige Fotos aus dem Menü zum mitgustieren:

All-In Preis (Snacks, Weine, Essen, Getränkebegleitung, Menü, Brot so viel man will …) lag bei grandiosen 120€.
PS: Nein, wir waren nicht eingeladen, wir haben selbst gezahlt. Die Idee unseres Blogs ist es nicht, ausschließlich zu berichten wenn wir irgendwo eingeladen sind, sondern darüber zu schreiben, was wir erleben, was uns Spass macht und was wir euch empfehlen möchten!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar