Spaghetti Gamberetti

InHerbst | 09-11, Rezepte
Weiterlesen

Ihr habt es bestimmt alle bei uns in facebook verfolgt: Wir waren die letzten zwei Wochen in Italien unterwegs und haben eine Menge Eindrücke gesammelt, viele neue Rezepte bereits im Kopf und einen Kühlschrank voller italienischer Köstlichkeiten, die darauf warten, in die Pfanne zu kommen.

Aber natürlich kochen wir auch in unserem Urlaub! Nach kurzen Stops in unserer Heimatstadt Augsburg und in Südtirol haben wir unseren Urlaub auf einem traumhaften Weingut im Veneto, unweit der Prosecco-Strasse, ausklingen lassen. Dort haben wir nicht nur ein tolles Appartement mit sehr großer Küche gehabt, sondern darüber hinaus auch einen tollen Grill (stilecht befeuert mit alten Weinstöcken) und einen herrlichen Blick über die Weinhügel, während wir uns die ein oder andere Flasche Prosecco gegönnt haben.

Das tolle am Urlaub auf einem Prosecco-Weingut ist nämlich, dass der Prosecco nie ausgeht!
Aber natürlich hat die Region weitaus mehr als den allseits beliebten Schaumwein zu bieten. So bekommt man auf einen der unzähligen Wochenmärkte in der Gegend fast immer frischen Fisch und Meeresfrüchte aus der Region, die beste Salami und natürlich wunderbar aromatische Tomaten (kombiniert mit Büffelmozzarella)!

Natürlich war unsere Kamera die ganze Zeit dabei! Und natürlich haben wir dieses tolle Angebot der Märkte ausgenutzt und jeden Abend fulminant aufgekocht. Jetzt genug der langen Rede – wir wollen euch schließlich dieses leckere Rezept nicht vorenthalten. Ein Küchenklassiker, der einfach immer gelingt und auch ziemlich lecker ausschaut, oder was meint ihr?


Zutaten für 2 Personen

10 große, frische Gamberetti
300g Spaghetti
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl
1 Dose geschälte Cocktailtomaten
1 TL Pepperoncini Paste
1 TL gehackter, frischer Rosmarin
Salz, Pfeffer
frischer Basilikum


Einen großen Topf mit reichlich Salz zum kochen bringen. Um Platz und Töpfe zu sparen haben wir im Kochwasser erst zwei der Gamberetti und anschließend die Spaghetti al dente gekocht. Die Gamberetti anschließend mit etwas Olivenöl einreiben und zur Seite geben, bis serviert wird.
Währenddessen müssen wir die restlichen rohen Gamberetti pulen. Wir haben auf dem Markt ungepulte gekauft und uns die Mühe gemacht, Schale und Darm selbst zu entfernen. Ist ein bisschen meditativ, aber zusammen geht die Arbeit relativ schnell.

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in einer großen Pfanne zuerst Zwiebeln mit reichlich Olivenöl kurz andünsten, später den Knoblauch 1 Minute mitdünsten. Anschließend die Cocktailtomaten, die Pepperoncini-Paste (je nach gewünschtem Schärfegrad) und den Rosmarin hinzugeben und mindestens 20 Minuten gut einkochen lassen. Hier gilt: Je länger der Sugo einkocht, desto geschmacksintensiver wird er später.
Wenn der Sugo eingekocht und die Spaghetti al dente sind, die rohen, gepulten Gamberetti in den Sugo geben und alles noch einmal für 5 Minuten aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum servieren die Spaghetti unter den Sugo heben, auf einer Platte anrichten und die beiden Riesengarnelen darauf setzten. Mit frischem Basilikum dekorieren und gleich servieren. 

Schreibe einen Kommentar