Rinds Gulasch

InRezepte, Winter | 12-02
Weiterlesen

Für die Vorweihnachtszeit haben wir uns ein schönes Thema überlegt: An den kommenden 4 Adventssonntagen werden wir euch jeweils ein GULASCH-Rezept vorstellen. On Top gibts dann vor Silvester noch ein cooles Mitternachts-Gulasch-Rezept für den Jahreswechsel. Wir starten heute mit dem Klassiker schlechthin, einem richtig lange eingekochten Rindergulasch.


Zutaten für 2 Personen

3 mittelgroße Zwiebeln
400 g Rindfleisch, durchwachsen
4 Karotten
2 Spitz-Paprika
2 EL Schmalz
1 EL brauner Zucker
2 Knoblauchzehen
200 ml Rotwein
1 EL Tomatenmark
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Nelken, gemahlen
500 ml Rinderbrühe
Salz, Pfeffer


Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Das Rindfleisch von den großen Fasern befreien und in Würfel schneiden. Karotten und Paprika ebenfalls würfelig schneiden. In einem großen Topf das Schmalz und Zucker erhitzen und die Zwiebeln einige Minuten gold-braun anschwitzen. Fleisch und gehackten Knoblauch dazu geben und einige Minuten anbraten, sodass schöne Röstaromen entstehen. Karotten und Paprika dazu geben, umrühren und mit dem Rotwein ablöschen. Tomatenmark, Paprikapulver, Zimt und Nelken dazu geben, umrühren und alles mit der Rinderbrühe aufgießen. Einmal aufkochen lassen, Hitze reduzieren und leicht köchelnd für 1 1/2 Stunden schön einkochen lassen.

    Tipp: Keinen Deckel auf das Gulasch setzten, damit es einreduzieren kann. Das verdunstete Wasser am Deckel würde das Gulasch wässrig werden lassen.

Vor dem Servieren nochmal kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Und am zweiten Tag schmeckt es besonders gut – also einfach mehr machen und zwei mal genießen!

    Als Beilage empfehlen wir hier entweder eine Handsemmel oder Spätzle – worauf ihr gerade Lust habt.

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar