Salzige Schokotarte

InRezepte, Süßes
Weiterlesen

Ja ihr habt richtig gelesen. Seitdem wir letztes Jahr in Kopenhagen waren, lieben wir die Kombination von Schokolade und Salz. Mittlerweile habe ich diese Tarte schon unzählige Male gemacht, bin nur noch nie zum Fotografieren gekommen. Jetzt habe ich es endlich geschafft, somit muss ich sie euch nicht länger vorenthalten. Geht super schnell, schmeckt super lecker – sollte man jedoch 3 Stunden vor dem Verzehr zubereiten, damit die Nussnougat-Schoko-Creme noch etwas aushärten kann.


Zutaten für 1 Tarte

Der Mürbteig
50 g zimmerwarme Butter
25 g Zucker
2 EL Fleur de Sel
100 g Mehl
2 EL Milch
2 Eigelb

Die Creme
400 g Nussnougat
100 g Vollmilchschokolade
250 g Zartbitterschokolade (85%)
etwas Fleur de Sel
Krokant


Starten wir mit dem Mürbteig. Ihr könnt schon mal den Backofen auf 150°C vorheizen und eine Tarteform mit etwas Butter ausstreichen.
Für den Teig die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker und den Fleur de Sel vermischen. Anschließend das Mehl, die Milch und die beiden Eigelbe unterheben und zu einem homogenen Teig kneten.
Nun den Teig nicht allzu dünn in die Tarteform drücken, dabei Boden und Wände bedecken, und mit einer Gabel Löcher hineinstechen. Zum Blindbacken verwenden wir übrigens keine Erbsen sondern Alufolie. Diese zu einer langen Wurst zerknüllen und entlang des Randes einmal innerhalb der Tarte auslegen.
Der Mürbteig kommt nun für 15 Minuten in den Backofen.

Währenddessen kümmern wir uns um unsere Schokocreme. Hierfür das Nussnougat zusammen mit der Schokolade im Wasserbad schmelzen.

Bitte nehmt keine Kuvertüre oder Backschokolade. Ich verwende hier immer die bekannten, „normalen“ Schokoladenmarken. Es sollte schon eine qualitativ hochwertigere Schokolade und keine einfache Backschokolade sein – der Geschmack wird euch überzeugen. Ausserdem hat eine Kuvertüre im Vergleich zu einer normalen Tafelschokolade einen sehr viel höheren Fettgehalt, damit sie dünnflüssiger wird und leichter schmilzt – was wir in unserem Fall gar nicht brauchen.
Das Nussnougat ist unsere Basis, zu welcher man je nach Geschmack kombinieren kann. Ob Zartbitter, Vollmilch oder vielleicht sogar weiße Schokolade – macht das ganz nach eigenem Geschmack.

Nachdem der Mürbteig fertig gebacken ist, aus dem Ofen nehmen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Nun ist auch unsere Schokocreme schön flüssig und kann direkt auf den Mürbteig gegossen werden. Mit Hilfe eines Löffels noch schön gleichmäßig verteilen und sofort mit etwas Fleur de Sel und den Krokantstückchen bestreuen.
An einem kühlen Ort (muss jedoch nicht der Kühlschrank sein, klappt auch knapp unter Zimmertemperatur) für 3 Stunden abkühlen und erhärten lassen. 

Schreibe einen Kommentar