Spaziergang Wien Umgebung

InEmil the Beagle
Weiterlesen

Lieblingsplätze mit Hund in Wien Umgebung. Mit dem Auto erreichbar.


Letzte Woche haben wir euch unsere Lieblingsplätze in Wien vorgestellt, welche öffentlich erreichbar sind und wo man mit seinem Vierbeiner toll Spazieren gehen kann. Heute widmen wir uns der nahen Umgebung Wiens. Bei unseren Top 6 Lieblingsplätzen in Wien Umgebung braucht ihr ein Auto, um sie zu erreichen.

Was sollte man im Sommer / bei Hitze mit seinem Hund beachten?

  1. Nie bei Mittagshitze spazieren gehen. Gerade auf offenen Wiesen sollte man sich in der prallen Sonne nicht mit dem Hund aufhalten.
  2. Lasst euren Hund bitte nicht im Auto. Gerade im Sommer hat der Hund hier keine Chance, der Hitze zu entkommen.
  3. Vermeidet asphaltierte Spazierwege. Die Pfoten der Vierbeiner sind sehr sensible, ihr würdet ja auch nicht Barfuß auf heißem Asphalt laufen wollen.
  4. Denkt dran, wirklich ausreichend Wasser mitzunehmen. Wir haben uns eine praktische Hunde-Trinkflasche gekauft, die gleich einen Napf zum trinken integriert hat, schaut mal hier.
  5. Hier auf der Seite unserer Züchter Helena und Thomas von Vienna Calling findet ihr noch viel mehr Tipps, die man gerade im Sommer beachten sollte.

 

Föhrenberge (Mödling)

Parken: Am Hausberg (Parkplatz vor Burg Liechtenstein), PLZ 2344)
Vorgeschlagene Route: 2 Stunden
Kurze Info: Tolle, leicht hügelige Landschaft mit grandiosem Ausblick.
Tipp: Unbedingt Richtung Schwarzer Turm gehen (fantastische Aussicht)

 

Perchtoldsdorfer Heide

Parken: Heide Parkplatz, Schutzhausstrasse, 2380 Perchtoldsdorf
Vorgeschlagene Route: 1 Stunden
Kurze Info: Tolle, leicht hügelige Landschaft mit grandiosem Ausblick.
Genuss-Tipp: Als Einkehr gibt es angrenzenden Naturpark Föhrenberg die Franz Ferdinand Hütte.

Sophienalpe

Parken: Am Parkplatz vor dem Hotel Sophienalpe, Sofienalpenstrasse 113, 1140 Wien
Vorgeschlagene Route: 1,5 Stunden
Kurze Info: Ein Teil der Strecke liegt auf offener Wiese, dann kann man aber bald in den schattigen Wald. Wenn man den WEg verlässt, könnte man eine Rund-Tour machen, ansonsten muss man irgendwann einen Teil des Weges zurück, den man gekommen ist.
Genuss-Tipp: Als Einkehr gibt es zum Beispiel die Mostalm.

Schlosspark Laxenburg

Parken: Parkplatz Am Schlossplatz 13, 2361 Laxenburg
Vorgeschlagene Route: 1 Stunden
Kurze Info: Flache Strecke durch den schönen Laxenburger Park. In der Mitte des Parks gibt es einen kleinen See. Hinweis: Hunde sind erlaubt, müssen aber an der Leine bleiben.
Genuss-Tipp: Als Einkehr gibt es einen kleinen Imbiss direkt am See.

 

Naturpark „Die Wüste“ Mannersdorf

Parken: Parkplatz beim Eingang, Arbachmühle 275, 2452 Mannersdorf am Leithagebirge
Vorgeschlagene Route: Besorgt euch am Besten eine Wanderkarte, in GoogleMaps sind keine Wege eingetragen. Die Länge der Route kann man so gut selbst steuern.
Kurze Info: Tolle, nicht sehr steile Strecke durch „die Wüste“, waldig und schattig. Unbedingt an Wasser denken.
Genuss-Tipp: Als Einkehr gibt es den Gasthof Arbachmühle direkt beim Parkplatz. Wer sich nach dem Spaziergang in’s Auto setzt könnte auch noch nach Purbach in’s Gut Purbach fahren (Fahrtzeit ca. 18 Minuten).

1. Wiener Wasserleitungsweg

Info: In der Karte sind die Wanderwege leider nicht eingezeichnet, den Weg findet man vor Ort aber leicht, er verläuft aber am Fluss entlang durch das Höllental.
Parken: Am Ortsausgang von Hirschwang gibt es viele Parkplätze (in Karte markiert).
Vorgeschlagene Route: Besorgt euch am Besten eine Wanderkarte, in GoogleMaps sind keine Wege eingetragen. Die Länge der Route kann man so gut selbst steuern, man muss aber daran denken, dass man auch wieder zurück zum Auto muss, also wählt eure Tour nicht zu lange.
Kurze Info: Schöne Strecke mit Bademöglichkeit für die Hunde, leicht steil.
Genuss-Tipp: Als Einkehr gibt es den Landgasthof Kaierbrunn als Stärkung.

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar