Kürbis Muffins

InHerbst | 09-11, Rezepte, Süßes
Weiterlesen

Gestern haben unsere Freunde von der Glasfabrik ein Herbstfest in ihrer grandiosen Location veranstaltet. Und wir waren natürlich dabei und haben die vielen lieben Gäste mit wärmender Kürbissuppe und süßen Muffins versorgt.
Und das Buffet gestern konnte sich wirklich sehen lassen. Nicht nur wir haben unseren Part mit unserer Kürbis-Ingwer-Orangen-Suppe und 100 Stück süßen Muffins (Schoko-Bananen-Muffins mit Mandelsplitter, Heidelbeer-Muffins und Kürbis-Walnuss-Muffins) dazu beigetragen, es gab von Katrin eine leckere „klassische“ Kürbissuppe und Miriam, eine Freundin der Glasfabrik, hat grandioses Fingerfood wie Linsensalat mit Ziegenkäse, süße Petit-Fours und noch einiges mehr beigesteuert. Dazu haben auch noch ein paar junge Glasfabrik-Helfer im Hof den Maroniofen angeheizt.


Zutaten für ca. 12 Stück

Die Muffins
200 g Walnüsse
400 g Hokkaido-Kürbis
4 Eier
200 ml Sonnenblumenöl
250 g brauner Zucker
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 EL Zimt

Das Topping
300 ml Obers
1 Päckchen Sahnesteif
4 EL Joghurt 4 EL weißer Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
Krokant als Deko


Den Backofen auf 180°C vorheizen und eine Muffins-Backform bereit stellen. Wahlweise könnt ihr auch ofenfeste Papier-Muffinsförmchen verwenden.
Die Walnüsse mit einem Messer grob hacken und in eine Rührschüssel geben. Den Hokkaido-Kürbis waschen und in feine Streifen raspeln, so als würdet ihr Kartoffelpuffer machen.

Nun den Kürbis zu den Nüssen geben, Eier, Öl und braunen Zucker dazu geben und alles gut vermengen. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver und dem Zimt vermischen und zu der Nuss-Kürbis-Mischung geben.
Die Masse nun in die vorbereiteten Muffins-Förmchen füllen und im Ofen für ca. 20 Minuten saftig backen.

Für das Joghurt-Frosting Obers mit Sahnesteig steif schlagen, Joghurt, Zucker und Zitronensaft untermischen und alles für 30 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
Nun noch die kalte Masse in eine Spritztülle füllen und damit kleine Häubchen auf die Muffins setzen. Diese nun nochmals für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit euer Frosting hart wird. Mit etwas Krokant dekorieren. 

Schreibe einen Kommentar