Fabriken Furillen | Gotland

InAuswärts Essen, Reisen, Stories
Weiterlesen

In unserem letzten Beitrag haben wir euch unseren 2-wöchigen Sommerurlaub auf Gotland gezeigt, heute stellen wir euch einen ganz besonderen Ort auf der Insel vor. Er hat uns so sehr verzaubert, dass er unbedingt einen eigenen Artikel und ganz viel Platz für Fotos benötigt. Fabriken Furillen. Ich weiß nicht, ob ich schonmal an so einem Ort gewesen bin, es hat uns verzaubert und ich kann mich auch jetzt, 6 Monate später, an jedes Detail unseres 2-tägigen Aufenthalts dort erinnern!

Die Location befindet sich am nord-östlichen Ende von Gotland auf einer kleinen Insel, welche aber durch eine Brücke erschlossen ist. Früher wurde hier auf dieser kleinen Insel Kalkstein abgebaut, was auch die skuril-karge Landschaft erklärt. In der ehemaligen Kalksteinfabrik ist nun das Hotel & Restaurant Fabriken Furillen untergebracht. Auch hier gilt: Das Restaurant wird nur im Sommer bespielt (für gerade mal 6 Wochen), die Location kann (und wird) aber ganzjährig für z.B: Fotoshootings etc. vermietet.

Wie gut, dass wir im Sommer dort waren, so sind wir in den Genuss eines außergewöhnlichen Degustationsmenü gekommen. Da wir ja den „Jahrhundertsommer“ 2018 in Schweden miterlebt haben, konnte man (und das ist in Schweden ganz selten) den kompletten Abend draußen sitzen und in einer atemberaubenden Kulisse Köstlichkeiten aus der Outdoorküche genießen. Da die Besitzer von Fabriken Furillen selbst keine Köche sind (Der Besitzer ist ein bekannter Fotograf) holen sie sich jedes Jahr Köche aus Schweden, die für die Sommerzeit das ganze kulinarisch bespielen.

Da wir schon Mittags angekommen sind wollten wir ein kleines Picknick am Strand machen. Wir haben uns eine „Lunchbox“ schon vorher reserviert, die Stand bereit und so konnten wir ein 3-Gänge-Menü direkt schon mal Mittags genießen! Ur lieb gemacht und ur gut würde ich das jedem empfehlen. Aber nicht auf den Sprudel vergessen!

2018 wurde das Restaurant von 3 Jungs bespielt, welche nicht nur grandios kochen können sondern auch mit ihrer Marke Fruktstereo naturvergorene Säfte produzieren. Klar, dass nicht nur das mehrgängige Menü sondern auch die Getränkebegleitung perfekt aufeinander abgestimmt war und so unglaublich lecker war!

Ganz nah an und mit der Natur wird gekocht, Brot a la minute auf dem heißen Stein am Tisch gebacken oder Kräuter und Gemüse, welches extra für diese Monate angebaut wurde, mit nordischen Gewürzen kombiniert. Das ganze genießet man auf kuscheligen Fällen mit Blick auf’s Meer und einem Gläschen Wein in der Hand. Und irgendwann fällt man satt und glücklich in eines der extrem gemütlichen Betten die in den 18 Zimmern stehen und freut sich schon auf ein köstliches Frühstück, bevor es weiter geht. Wer auf der Suche nach einer kompletten Auszeit ist, kann sich auch in eine der zwei autarken Hütten auf dem Grundstück einmieten – das ist dann wirklich Natur pur!

Fabriken Furillen
Mitte Juni – Mitte August
Dinner auch ohne Übernachtung möglich
Hunde in Hotel&Restaurant erlaubt
Reservierung unbedingt notwendig

 

Hinweis: Dieser Artikel enthält Verlinkungen, welche unbezahlt und nicht beauftragt sind, aber als Werbung wahrgenommen werden können. Der Artikel ist nicht gesponsert.

Schreibe einen Kommentar