Maple bacon donut

InFrühling | 03-05, Frühstück, Rezepte, Stories, Süßes, Testküche
Weiterlesen

Für diese Woche haben wir uns etwas besonders ausgedacht. 5 Tage – 5 Runde „loop“-Rezepte stehen passend zu Ostern auf dem Plan, das heisst ihr werdet die ganze Woche immer in der Früh mit einem neuen Rezept überrascht. Loop ist die Bezeichnung unserer neuen coolen Form von Tupperware mit welcher man alles was „rund mit Loch in der Mitte“ ist machen kann, also Donuts, Bagels, Kringel und co.

Wer uns folgt weiß ja, dass wir mittlerweile zu richtigen Tupperware-Fans geworden sind und auch schon auf mittlerweile 2 Tupperpartys waren. Übrigens ist solch eine Party die einzige Chance, wie man an die Produkte kommt, denn es gibt keinen klassischen Online-Shop. Ist heutzutage eigentlich ungewohnt aber ein durchaus cooles Geschäftskonzept. Und es macht echt Spass! Ihr könnt zum Beispiel jeder zeit selbst eine Party organisieren, hier steht wie es geht.

Und gestartet wird mit einem super neuen Foodtrend, natürlich mal wieder aus New York: Maple bacon donuts! Eine Kombi aus süßem Donut der mit Speck und Ahornsirup getoppt wird. Na wer traut sich? Schmeckt ur gut!


Zutaten für 6 Stück

150 g Speck, gewürfelt
2 EL Schmalz
30 ml Milch
2 Eier
25 g brauner Zucker
2 EL Ahornsirup
50 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
100 g Staubzucker
3 EL Ahornsirup 


Den gewürfelten Speck in einer beschichteten Pfanne mit dem Schmalz knusprig anbraten, anschließend auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Milch, Eier, Zucker und Ahornsirup in der Küchenmaschine schaumig aufschlagen. Anschließend Mehl und Backpulver dazu geben und zu einem homogenen Teig vermengen.

Die Form zu 1/3 mit Teig füllen. Die Hälfte des Specks auf den Teig geben und die Form bis zu 2/3 fertig füllen.
Im vorgeheizten Backofen (180°, Ober-/Unterhitze) für ca. 18 Minuten backen, bis der Teig durch ist. Anschließend die Form aus dem Ofen holen und 5 Minuten abkühlen lassen, bevor ihr die Donuts aus der Form löst. Währenddessen für die Glasur Staubzucker und Sirup miteinander verquirlen. Die abgekühlten Donuts damit überziehen und den restlichen Speck oben drauf geben. 

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt (Werbung).

MerkenMerken

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar