Pasta love – Volume 1

InHerbst | 09-11, Rezepte, Stories, Testküche, Winter | 12-02
Weiterlesen

Seit vielen Jahren schon sind wir Kooperationspartner von Kenwood und immer super gespannt, wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt! Brand neu und richtig spannend: Der neue Ravioli-Aufsatz der sowohl mit der kMix Küchenmaschine als auch mit dem Cooking Chef kompatibel ist. Wir lieben Pasta ja in jeglicher Form und vor allem selbst gemachte Ravioli – hier kann man besonders kreativ sein wenn es um die Füllung geht!


Zutaten für 4 Personen

Der Nudelteig
200 g Weizenmehl
2 Eier
1 Prise Salz
lauwarmes Wasser

Die Füllung
150 g Mascarpone
50 g eingelegte Trockentomaten
2 Handvoll frischer Basilikum
4 EL Pinienkerne
100 g Speck, gewürfelt
Salz, Pfeffer


Um Ravioli selbst zu machen braucht es nicht viel: der richtige Teig, eine gute Füllung und eben der neue Ravioli-Aufsatz von Kenwood – und los geht es! Den Teig machen wir immer sehr klassisch: Weizenmehl, Eier, eine Prise Salz und Wasser werden vermischt und 30 Minuten ruhen gelassen, anschließend nochmal gut durchgeknetet.

Während der Teig ruht kümmern wir uns um unsere Füllung. Meine Füllung ist ein Klassiker, hier könnt ihr aber eurer Fantasie freien Lauf lassen. Für die Füllung Mascarpone, gehackte Trockentomaten und gehackten Basilikum gemeinsam mit den Pinienkernen vermischen. Die Speckwürfel mit der Butter kurz und scharf anbraten, zur Mascarponemischung geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bevor man Ravioli machen kann muss man den Teig ausrollen. Hierfür verwenden wir die Lasagne Nudelwalze, starten bei Stufe 1 und arbeiten uns Schritt für Schritt bis Stufe 6 vor. Bei dieser Stufe hat der Teig eine Dicke von ca. 1,2 mm und ist perfekt für Ravioli geeignet.  Den Teig zwischen jedem Ausrollen beidseitig gut mit Mehl bestäuben, damit er nicht kleben bleibt.

Wenn der Teig ausgerollt ist wechselt man von der Lasagne Nudelwalze auf den Ravioli Aufsatz.
Nun eines der fertig ausgerollten Teigblätter nehmen, beidseitig mit Mehl bestäuben und in der Hälfte falten. Dieses gefaltete Teigblatt zwischen den Walzen des Ravioli Aufsatzes geben und mit dem Drehknopf eine Viertelumdrehung gegen den Uhrzeigersinn drehen, um das Teigblatt einzuführen und das untere Ende zu verschließen.  Die oberen beiden Enden des Teigblattes auseinander klappen und seitlich runter hängen lassen.

Anschließend den Einfüllschacht auf das Teigblatt setzen und andrücken, bis er einrastet. Zum füllen mit dem mitgelieferten Löffel 1-2 Portionen der Füllung in den Einfüllschacht geben und gleichmäßig verteilen. Den Drehkonopf wieder langsam gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis die fertigen Ravioli unten rausfallen. Diese sofort auf eine bemehlte Fläche oder ein Leinentuch geben, damit sie nicht ankleben. Solange wiederholen bis der ganze Teig samt Füllung aufgebraucht ist.

Die fertigen Ravioli mindestens 10 Minuten ruhen lassen, anschließend in kochendem Wasser al dente kochen, was in etwa 5-7 Minuten dauert. Die fertigen Ravioli abseien und nochmal in eine Pfanne mit Butter geben, kurz schwenken und anschließend direkt servieren.  

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbeplatzierungen. (Sponsored Post)

Schreibe einen Kommentar