Sol Eier

InFrühling | 03-05, Frühstück, Nur 5 Zutaten
Weiterlesen

Kommendes Wochenende ist Ostern und endlich kann ich – weil’s eben gut passt – meine Sol-Eier empfehlen! Nachdem wir ja nicht so die Bäcker sind und auch im Eier-Bemalen eher minder talentiert sind, legen wir unsere Eier einfach einige Tage vorher ein und werden sie dann am Ostersonntag beim Brunch genießen. Kennt ihr Sol-Eier? Es sind hartgekochte Eier, die in eine Salz-Gewürz-Mischung(„Sole“) eingelegt werden.
Wie ihr wisst, betreuen wir mit unserer Agentur den Facebook-Account der Firma Kotányi (hier findet ihr übrigens wöchentlich schnelle Kurz-Rezepte von uns!) und deswegen verwenden wir für unsere Sol-Eier das Einlegegewürz von Kotányi – schmeckt gut und geht deutlich schneller als sich das Ganze selbst zusammen zu mischen.


Zutaten für 8 Stk.

8 Eier
1 Briefchen Kotányi Einlegegewürz
1 l Wasser
60 g Salz
Senf und grobes Salz

Einweckglas (1 l Volumen)


Die Eier einstechen und im kochenden Wasser 7 Minuten hart kochen, herausnehmen und kalt abschrecken.
Das Wasser gemeinsam mit dem Salz aufkochen, bis das Salz aufgelöst ist. Die Einlegegewürze dazugeben und noch 3 Minuten ziehen lassen.

Die Schale der hart gekochten Eier von allen Seiten etwas anknacksen und in das Weckglas geben. Das ganze mit dem Salz-Gewürz-Sud übergießen, verschließen und im Kühlschrank mindestens 3 Tage ziehen lassen.

Zum Verzehr das Ei mit etwas Senf den Gästen servieren. Wie man das ganze isst? Das Ei wird geschält und halbiert. Das Eigelb wird herausgelöst und mit dem Senf vermischt. Anschließend das Senf-Eigelb wieder in die Eihälfte füllen, etwas Salz darüber streuen und genießen. 

MerkenMerken

Schreibe einen Kommentar