Bunte Frühlingsrollen

InFrühling | 03-05, Rezepte, Sommer | 06-08, Stories, Testküche
Weiterlesen

Es ist zwar schon Sommer, aber die kleinen, gefüllten Frühlingsrollen nebst passendem Dipp sind grade jetzt das perfekte Essen! Wir haben heute gleich drei Rezepte in Petto, die ihr so bestimmt noch nie in euren Rollen vorgefunden habt!

Unser Küchenpartner Riess hat uns gebeten, ein cooles Rezept mit der Schnitzelpfanne zu machen – ich glaub das ist uns gelungen, was meint ihr? Uns geht es darum, aufzuzeigen, dass man eben nicht nur Schnitzel in der Schnitzelpfanne braten kann! Wir haben übrigens gleich 4 verschiedene Größen der Pfanne bei uns im Studio. Ich liebe sie!
Nicht nur, dass sie super zu handhaben und zu reinigen sind, man möchte sie am liebsten auch direkt auf den Tisch stellen und das Gericht darin servieren! Da man hier kein Plastik oder Glas findet sind sie nicht nur für Gas-und Induktionsherde geeignet sondern können auch in den Backofen geschoben werden. Brauchen wir heute nicht, grade bei Frittatas und co. freu ich mich aber jedes mal, dass ich nicht nochmal umschichten muss.

Kommen wir zu unserer Frühlingsrollen in 3 Varianten. Nebst einer vegetarischen und einer fruchtigen haben wir auch eine „österreichische“ Rezept-Idee… die geht auch im Winter!
Aber wir rollt man eigentlich eine Frühlingsrolle richtig? Wir haben euch das mal in einem kleinen Video festgehalten:


Frühlingsrolle: Grüne Kräuter. Ingwer. Pilze.
mit Soja-Sesam-Dipp


Zutaten für ca. 12 Stück

Die Rolle
12 quadratische Blätter Reispapier (TK, Asialaden)
1/2 Bund Thai-Basilikum
1/2 Bund Minze
1/2 Bund Koriander
4 cm Ingwer
150 g Pilze
Salz, Pfeffer
2 EL Sesamöl

Der Dipp
150 ml Sojasauce
1 TL Sesamkörner
1 TL Honig
1 kleine Chilischote


Für die Rollen Die Kräuter gemeinsam mit dem Ingwer und den Pilzen sehr fein hacken. Vermischen und mit Salz, Pfeffer und Sesamöl abschmecken.
Für den Dipp Sojasauce mit Sesamkörnern und Honig vermischen.

Wie man das Ganze einrollt seht ihr oben im Video. Anschließend füllt ihr die Schnitzelpfanne mindestens 6 cm hoch mit Sonnenblumenöl und erhitzt es. Wenn es richtig heiß ist – man kann hier einen Stichprobe machen und den Stiel eines Holzlöffels reinhalten: wenn es „blubbert“ ist es soweit – gebt nach und nach die Frühlingsrollen rein, frittiert sie und gebt sie anschließend zum abtropfen auf ein Küchenkrepp.

Servieren tun wir unsere Rollen ebenfalls in der Schnitzelpfanne (natürlich ohne dem Öl) und stellen die diversen Dips und co. gleich dazu.


Frühlingsrolle: Garnelen. Mango. Wasabi-Nüsse.
mit Erdnuss-Chili-Dipp


Zutaten für ca. 12 Stück

Die Rolle
12 quadratische Blätter Reispapier
8 Garnelen
1 reife Mango
1 Handvoll Wasabi-Nüsse
Salz, Pfeffer

Der Dipp
100 g Erdnussbutter
150 ml Wasser
1 EL gehackter Ingwer
1 Limette, Saft
Salz, Pfeffer


Für die Rollen Garnelen, Mango und Wasabi-Nüsse in einen Mixer geben und zu einer homogenen Masse mixen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Für den Dipp die Zutaten ebenfalls in einen Mixer geben, mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wie man das Ganze einrollt seht ihr oben im Video. Anschließend füllt ihr die Schnitzelpfanne mindestens 6 cm hoch mit Sonnenblumenöl und erhitzt es. Wenn es richtig heiß ist – man kann hier einen Stichprobe machen und den Stiel eines Holzlöffels reinhalten: wenn es „blubbert“ ist es soweit – gebt nach und nach die Frühlingsrollen rein, frittiert sie und gebt sie anschließend zum abtropfen auf ein Küchenkrepp.

Servieren tun wir unsere Rollen ebenfalls in der Schnitzelpfanne (natürlich ohne dem Öl) und stellen die diversen Dips und co. gleich dazu.


Frühlingsrolle: Rote Rübe. Speck. Sauerkraut.
mit Joghurt-Pfeffer-Dipp


Zutaten für ca. 12 Stück

Die Rolle
12 quadratische Blätter Reispapier
150 g gegarte Rote Rübe (Glas)
50 g würziger Speck, gewürfelt
100 g Sauerkraut, eingelegt
Salz, Pfeffer

Der Dipp
150 ml Joghurt
1 Zitrone, Saft
schwarzer Pfeffer
Salz


Für die Rollen rie gegarten Roten Rüben grob hacken und mit dem Sauerkraut und den Speckwürfeln vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Für den Dipp den Joghurt mit dem Zitronensaft vermengen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Wie man das Ganze einrollt seht ihr oben im Video. Anschließend füllt ihr die Schnitzelpfanne mindestens 6 cm hoch mit Sonnenblumenöl und erhitzt es. Wenn es richtig heiß ist – man kann hier einen Stichprobe machen und den Stiel eines Holzlöffels reinhalten: wenn es „blubbert“ ist es soweit – gebt nach und nach die Frühlingsrollen rein, frittiert sie und gebt sie anschließend zum abtropfen auf ein Küchenkrepp.

Servieren tun wir unsere Rollen ebenfalls in der Schnitzelpfanne (natürlich ohne dem Öl) und stellen die diversen Dips und co. gleich dazu. 

Artikel entstand in Kooperation mit der Firma Riess (Werbung).

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentar

  1. Klingt superlecker und scheint einfach in der Zubereitung. Werde ich gleich mal ausprobieren, wenn ich wieder zu Hause bin. LG und „an Guad‘n“

Schreibe einen Kommentar