Say cheese!

InRezepte, Sommer | 06-08, Stories, Süßes, Testküche
Weiterlesen

In letzter Zeit sind wir ein wenig dem Käsekuchenfieber verfallen… nicht nur, weil so ein frischer Cheesecake mit Früchten ein perfektes Sommerdessert ist sondern auch, weil er eigentlich einfach und schnell zu machen ist!

Wir werden immer wieder gefragt, was denn eine gute Grundausstattung für die Küche ist. Da wir ja bekennende Kenwood-Fans sind und seit kurzem eine neue, private Küche haben, habe auch ich mir überlegt, was denn in so eine neue Küche auf jeden Fall gehört als Grundausstattung und bin auf die kMix-Serie von Kenwood gestoßen. heute wollen wir euch die Serie einmal vorstellen und haben auch am Ende des Artikels unser Lieblings-Cheesecake-Rezept für euch, das wir natürlich mit unserer neuen Kenwood Küchenmaschine angerührt haben.

Die kMix-Serie von Kenwood umfasst eigentlich alle Küchenhelfer, die man als Ausstattung in seiner Küche haben sollte. Angefangen bei Handmixer, Wasserkocher und Toaster über Standmixer bis hin zur Küchenmaschine. Das schöne: Alle Produkte sind handlich – auch die Küchenmaschine ist nicht rieseg – und finden so auch in kleineren Küchen gut Platz. Optisch sind sie auch ein Hingucker, denn man kann zwischen weiß, schwarz und rot wählen und – im Moment – gibt es sogar ein Limited Edition Bronze-Set!

Wir haben uns – da unsere neue Küche sehr dunkel ist – für die weiße Linie entschieden und sind sehr happy mit unserer Wahl! Herzstück ist natürlich die kMix Küchenmaschine, die für ihre kompakte Größe eine doch ausreichend große Rührschüssel hat – für einen 2-4 Personenhaushalt perfekt. Und mit eben dieser haben wir erst am Wochenende wieder unseren Cheescake mit frischen Früchten gemacht! Nachbacken unbedingt empfohlen, hier kommt das Rezept.

Wir verabschieden uns in unseren Sommerurlaub… was wir so erleben könnt ihr natürlich wie immer hier auf unserem Instagram-Channel mitverfolgen!


Cheesecake mit frischen Früchten


Zutaten für 1 Kuchen (20cm Durchmesser)

1 Packung Ja! Natürlich Oragenkekse
150 g Butter
500 g Frischkäse
250 ml Sauerrahm
3 Eier
4 EL Mehl
4 EL Zucker
1 Zitrone, Zeste
frische Früchte


Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Butter in einem kleinen Topf langsam schmelzen. Die Kekse fein zerkleinern und unter die geschmolzene Butter mischen. Eine Kuchenform mit Backpapier auskleiden, die Butter-Keksmischung am Boden verteilen und für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Anschließend herausnehmen und 30 Minuten abkühlen lassen.

Währenddessen Froschkäse und Sauerrahm in die Küchenmaschine geben und bei mittlerer Stufe 5 Minuten verquirlen. Nach und nach Eier, Mehl und Zucker dazu geben und solange rühren lassen, bis eine homogene Teigmasse entstanden ist. Mit frisch abgeriebener Zitronenzeste verfeinern und auf den gebackenen Keksboden in die Kuchenform füllen.

Ein Backblech mit etwas Wasser füllen oder – wenn ihr habt – am Backofen die Dampfzugabe anstellen. Den Käsekuchen auf mittlerer Schiene für 50 Minuten im Ofen backen, anschließend die Hitze ausstellen und bei geschlossener Ofentüre 20 Minuten abkühlen lassen.

Aus dem Ofen nehmen, aus der Form lösen und für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt und fest werden lassen. Als Garnitur habe ich Himbeeren püriert, auf dem Cheesecake gestrichen und mit frischen Ribiseln dekoriert.  

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt (Werbung).

Schreibe einen Kommentar