Sommerpasta x PureJuice

InRezepte, Sommer | 06-08, Stories, Testküche
Weiterlesen

Oft werden wir gefragt, woher wir unsere Rezeptinspirationen nehmen. Das heutige Rezept haben wir tatsächlich so ähnlich in einem unserer Lieblingsgrätzellokale – dem Kommod – gegessen. Reduziert auf wenige Zutaten und mit Fokus auf maximalen Geschmack ist diese Sommerpasta nicht nur super lecker sondern auch super easy zum nachkochen. Einen kleinen Trick gibt es dabei und hier kommt unser neuer Entsafter PureJuicePro von Kenwood in’s Spiel. Denn das Herzstück unserer Pastasauce sind entsaftete Tomaten.

Wir kochen heute sozusagen mit Tomatensaft! Mit dem PureJuice Pro ist es möglich so gut wie jedes Obst oder Gemüse (mit Wasseranteil) zu entsaften. Hierfür wird das Obst/Gemüse lediglich gewaschen und – wenn es sehr groß ist – grob zerkleinert. Unsere Tomaten können wir einfach im Ganzen in den Entsafter geben und unten kommt der pure konzentrierte Tomatensaft raus, in einem zweiten Behälter fängt man dann den Trester auf. Dieser ist sehr trocken, was wiederum ein Zeichen dafür ist, dass der PureJuicer wirklich den letzten Rest Saft aus dem Produkt presst.

Ein großes Thema ist immer die Reinigung des Gerätes. Natürlich muss man ihn nach der Verwendung einmal gut abspülen, dies dauert – ich habe mitgestoppt – 4,5 Minuten. Ich find das mehr als in Ordnung, denn wie mit jedem Küchentool muss einfach auch eine Gewisse Zeit eingerechnet werden, um seinen Arbeitsplatz wieder aufzuräumen.


Sommerpasta


Zutaten für 2 Personen

500 g Tomaten
400 g Cocktailtomaten
20 ml Olivenöl
250 g Tagliatelle
150 g Butter
1 Handvoll frischer Thymian
Salz, Pfeffer
Chili nach Bedarf
1 Stk. Büffelmozzarella
frischer Basilikum 


Den PureJuice Pro von Kenwood zusammenbauen, anstecken und nacheinander die Tomaten entsaften. Den Trester weggeben, den aufgefangenen Tomatensaft bei Seite stellen. Den Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Cocktailtomaten mit reichlich Olivenöl einreicben, auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Ofen für 40 Minuten schmoren. Währenddessen die Tagliatelle al dente kochen, abgießen und bei Seite stellen.

In einem ausreichend großen Topf den Tomatensaft erhitzen. Mit einem Schneebesen nach und nach die kalte Butter unter die heiße Tomatensauce rühren, bis eine Bindung entsteht. Mit frischem Thymian, Salz und Pfeffer kräftig-würzig abschmecken. Wer es gerne pikant möchte mit Chili würzen. Die fertig gegarten Tagliatelle untermischen, mit den geschmorten Cocktailtomaten garnieren und etwas Büffelmozzarella und frischen Basilikum darüber streuen.

Disclaimer: Das in diesem Artikel vorgestellte Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt (Werbung).

Schreibe einen Kommentar