Steinpilz Polenta mit weichem Ei

InHerbst | 09-11, Rezepte, Unter 30 Minuten
Weiterlesen

Jeder hat sein sogenanntes „Soulfood“! Ein Essen, auf das man sich tagelang freut, das man jeden Tag essen könnte und bei dem man innerlich einfach Juchu schreit! Mein Soulfood ist Polenta! Ein Allrounder, der zu jeder Tageszeit kombiniert werden kann, schnell zubereitet ist und einfach so gut schmeckt. Wann habt ihr das letzte Mal Polenta gemacht? Zu lange her? Ihr solltet mein absolutes Lieblingsessen probieren: schmatzige Polenta mit gebratenen Steinpilzen und weichem Ei. Geht zum Frühstück, als Lunch oder auch als leckere Vorspeise zu einem Dinner. Geht eigentlich immer!


Zutaten für 2 Personen

100 ml Milch
100 ml Obers
50 g Polentagries
1 EL Butter
1 Prise Muskat
Salz, Pfeffer
2 Handvoll getrocknete Steinpilze
(oder frische, je nach Saison)
2 EL Olivenöl
5 Blätter Salbei
2 Eier 


Milch und Obers zum kochen bringen. Hitze reduzieren und die Polenate unterrühren. Mit einem Geschirrtuch abdecken und 5 Minuten quellen lassen. Anschließend die Butter unterrühren und die Polenta mit Muskat, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Wenn es gerade keine Steinpilz-Saison ist, nehmen wir immer Getrocknete. Diese 5 Minuten in klares Wasser einweichen. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Steinpilze 2 Minuten darin anbraten. Frischen Salbei dazu geben, einmal schwenken und mit etwas Pfeffer würzen.
Die Eier in kochendes Wasser geben und in 5 Minuten wachsweich kochen.

Zum Anrichten die cremige Polenta auf zwei Schalen verteilen und die gebratenen Steinpilze darauf geben. Die Eier halb schälen und mit einem Teelöffel vorsichtig im Ganzen aus der Schale lösen. Neben die Pilze auf die Polenta geben, mit etwas Salz bestreuen und noch heiß genießen!

2 Kommentar

  1. Diese Polenta mit den Pilzen trifft genau meinen Geschmack, werde morgen gleich frische Steinpilze besorgen. Ich mach noch einen Klecks Petersilien Pesto auf das Ei…. hmmm!

  2. Uuuuuuh! Das klingt wahrlich nach Soulfood!
    *yummie*

    Bei uns ist es Lasagne oder Gulasch.
    Hauptsache glücklich nachher, denke ich. 🙂

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar