Ofenkürbis mit Stampfkartoffeln

InHerbst | 09-11, Rezepte, Winter | 12-02
Weiterlesen

Wie jedes Jahr im Herbst kommen passend zum Herbstbeginn die Kürbisrezepte auf den Blogs und in den Magazinen. Nur irgendwann gibt es halt auch nix neues mehr… Kürbissuppe haben wir in mehrfacher Ausführungen und wenn ihr bei uns nach Kürbis sucht, kommen viele coole Rezepte. Was tun? Kürbis in den Ofen hauen, lecker Stampfkartoffeln dazu machen und Würstchen abraten. Funktioniert immer!


Zutaten für 2 Personen

1/2 Hokkaido (ca. 300 g)
4 EL Olivenöl
6 mittelgroße Kartoffeln
150 ml Kokosmilch
1 Prise Muskat
Salz, Pfeffer
6 Rostbratwürste
1/2 Feta
frischer Thymian


Den Backofen auf 190°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Den Hokkaido gut waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Beim Hokkaido kann man die Schale mitessen, was man auch sollte, denn hier sitzt viel Geschmack! Kürbis mit Olivenöl vermengen, auf ein Backblech geben und 30 Minuten im Ofen backen.

Währenddessen die Kartoffeln schälen, grob würfeln und in kochendem Salzwasser weich kochen. Abgießen und mit einem Kartoffelstampfer stampfen, bis keine Kartoffelstückchen mehr da sind. Kokosmilch unterrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Den fertig gerösteten Kürbis aus dem Ofen nehmen und mit groben Salz bestreuen. In einer Pfanne die Rostbratwürste scharf anbraten.

Kürbispüree auf zwei Teller verteilen, gerösteten Kürbis und Würste darauf setzen und mit grob zerbröseltem Feta und frischem Thymian garnieren. Unbedingt warm genießen.

Schreibe einen Kommentar